Unser Ziel ist es, gesunde, möglichst langlebige und wesensfeste Berner Sennenhunde zu züchten, die problemlos als Familienhund leben können. Um dieses Ziel zu erreichen müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden... Selbstverständlich nehmen wir den auserwählten Rüden "wesenstechnisch" genauestens unter die Lupe und versuchen so viel Gesundheitsdaten wie nur möglich über ihn und seine Vorfahren zu erhalten, das gleiche gilt natürlich auch für unsere Hündin.

Ist erst einmal der Wurf da, sind wir in den ersten 9 Lebenswochen dafür verantwortlich was für ein Wesen der spätere Hund entwickelt..... Ein Welpe der in der Prägephase nichts erlebt hat, wird kaum sicher und souverän durchs Leben gehen können. Aus diesem Grund stecken wir all unsere Liebe und Verantwortung in die kleinen Hundekinder und bieten ihnen so viele wie möglich, immer wieder neue Lernsituationen an. Wie unsere Aufzucht aussieht, können Sie hier nachlesen.

Unsere Welpen verlassen geimpft, gechipt und entwurmt unser Haus.
Im Gepäck haben Sie einen Futterplan, einen Ordner mit vielen wichtigen Alltagstipps, den Impfpass sowie eine Welpenmappe vom Verein.
Ebenso bekommt jeder Welpe von uns ein Halsband und ein kleines Spielzeug mit auf den Weg ins neue Zuhause.

Die Ahnentafeln dauern immer ein paar Wochen bis Sie von der Zuchtleitung erstellt werden... Sobald diese fertig sind, werden wir sie jedem Welpen persönlich nach Hause fahren.


Für uns ist es selbstverständlich, dass wir alle Daten, die unsere Hunde und die der Nachkommen betreffen, offen legen. Denn nur mit Ehrlichkeit und Offenheit und somit einer großen Transparenz kommen wir in der Zucht voran...Nur so können wir das bestmöglichste für unsere geliebten Berner Sennenhunde erreichen!!!


Aus diesem Grund erwarten wir von all unseren Welpenkäufern, dass sie im Alter von 12-15 Monaten ihren Hund auf Hüftgelenksdysplasie (HD) und Ellenbogendysplasie (ED) röntgen lassen und anschließend von der SSV Auswertungsstelle auswerten lassen. Dies ist nicht nur für eine gesunde Bernerzucht wichtig, sondern auch für Sie als Hundebesitzer. Denn nur so wissen Sie, wie Ihr Hund "Gelenktechnisch" da steht und wie er dementsprechend belastet werden kann und darf.

Ebenso ist uns eine jährliche Lebendmeldung von jedem Welpen sehr wichtig. Das hierfür benötigte Formular übersenden wir den Welpenbesitzern und leiten es anschließend an die entsprechende Stelle im SSV weiter. Die jährlichen Lebendmeldungen sind ein ganz wichtiger Baustein in der Bernerzucht, denn wir alle wünschen uns eine deutlich längere Lebenserwartung von unseren geliebten Bären. Und wie oben schon erwähnt, nur mit möglichst vielen Daten kommen wir in der Zucht voran und können Ziele erreichen...

Wie Sie sicherlich bemerkt haben, sind wir überzeugte "Barfer". Das heißt wir ernähren unsere Hunde mit frischem Fleisch, Gemüse und Knochen.
Unsere Welpen werden nach Absetzen der Muttermilch ebenfalls von Anfang an roh ernährt. Selbstverständlich würden wir es uns wünschen, dass die Welpen auch im neuen Heim artgerecht und gesund ernährt werden... Sollten Sie dazu offene Fragen haben, nur zu, wir beraten gerne und freuen uns über jeden neu überzeugten Barfer :)

Zum Abschluss möchten wir noch sagen, dass es für uns eine Herzensangelegenheit ist, zu keinem Welpen den Kontakt zu verlieren....
Alle Welpen sind uns in den 9 Wochen sehr ans Herz gewachsen und der Abschied ist für uns ein sehr trauriger Moment. Aus diesem Grund möchten wir auch nach der Abgabe Ansprechpartner sein und freuen uns riesig über viele Fotos die uns per Email erreichen, Telefonate oder natürlich auch Besuche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie können sich einen Welpen aus unserer Zuchtstätte vorstellen?

Dann freuen wir uns über einen baldigen Anruf.

Telefon: 07055/9325300 oder per Mail:

Je früher umso besser, dann können wir uns richtig kennenlernen und Sie bekommen von Anfang an alles mit....

 

 

 

Zurück